Aktuelles

RFID, Sicherheit und QR Codes am Flughafen: DENSO bietet vielfältige Lösungen

Diesen Sommer herrscht an Flughäfen wieder mehr Aufkommen. Mit RFID, Scannern, QR Codes und einem Laser Sensor bietet DENSO mehr Sicherheit und sorgt für schnellere Abläufe.

Durch die Corona-Pandemie und damit verbundene Reisebeschränkungen ist der Linienluftver-kehr stark reduziert. Die Zahl der Reisenden ist dieses Jahr jedoch wieder stark angestiegen, so der Flughafenverband ADV. Beispielsweise lag im Juni die Zahl der Reisenden in Düsseldorf bei 80 Prozent im Vergleich zum Vor-Krisen-Niveau. Sicherheitsvorkehrungen müssen eingehalten und mehr Zeit für Kontrollen der Passagiere eingeplant werden. Umso wichtiger wird auch an Flughäfen die Digitalisierung und moderne Technologien müssen zum Einsatz kommen, um das – trotz des Rückgangs – weiterhin hohe Fluggastaufkommen bewältigen zu können. Zudem feh-len laut dem Flughafenverband ADV rund 20 Prozent Bodenpersonal im Vergleich zur Vor-Corona-Zeit. DENSO WAVE EUROPE bietet RFID-Lösungen, QR Codes, mobile Computer und einen Laser Sensor, um Abläufe an Flughäfen zu beschleunigen und die Mitarbeitenden zu un-terstützen.

Zwei Erfolgsbeispiele an internationalen Flughäfen

Am Flughafen Birmingham kommt für das Scannen von Bordkarten der QK30 Scanner von DENSO WAVE EUROPE zum Einsatz. Hintergrund ist, dass der Flughafen einen genaueren und schnelleren Scanner zum Erfassen der Bordkarten suchte. Somit fiel die Entscheidung auf den QK30. Er wurde an den Sicherheitsgates am Flughafen installiert und sorgt für schnellere und sicherere Abläufe. Der QK30 wurde entwickelt, um 1D und 2D Codes zu scannen – sowohl ge-druckt oder auf dem Smartphone.

In Japan sorgt der Zone-D Laser Sensor am Nagoya Airport für mehr Sicherheit. Ziel des Pro-jekts war, das Start- und Landegelände vor Eindringlingen von außen zu sichern. Die Hauptvor-teile, die der Zone-D bietet, sind die fehlerfreie Funktionsweise und die Reduzierung von Fehl-alarmen, die sonst durch die extremen Wetterbedingungen, wie beispielsweise Taifune, ausge-löst werden könnten. Dreihundert vertikal montierte Zone-D Laser Sensoren sind am internatio-nalen Flughafen in Japan im Einsatz und steuern das Überwachungssystem des Flughafens. Ein weiterer Vorteil, besonders an diesem Flughafen, ist, dass Regen und Nebel unproblematisch für den Zone-D sind. Er funktioniert bei allen Lichtverhältnissen und kann Objekte im Dunkeln sowie bei starker Helligkeit bis zu 100.000 Lux erkennen. Dieser kurze Film zeigt, wie der Zone-D Laser Sensor funktioniert. Im Vergleich zu einem CCTV deckt das automatische Tracking Sys-tem des Zone-D Laser Sensors einen viel weiteren Radius ab.

QR Codes und RFID für optimierte Abläufe an Flughäfen

DENSO WAVE hat 1994 den QR Code erfunden und stetig weiterentwickelt. Mit der QR Code® basierten Gesichtserkennung von DENSO können Flughäfen die Gesichtsauthentifizierung an Zugangspunkten oder zur Verifikation bei sicherheitssensiblen Prozessen nutzen, beispielswei-se an Bereichen, zu denen nur Mitarbeitende Zugang haben sollen. Der Secure QR Code (SQRC®) macht es möglich, dass keine Datenbanken für den Verifikationsprozess genutzt wer-den müssen. Die Gesichtsmerkmale einer Person werden in diesem verschlüsselten 2D-Code gespeichert, der anschließend an der Zugangskontrolle oder beim Verifizierungspunkt per Ka-mera mit dem Gesicht der Person verglichen wird, die Zugang erwünscht. Dank dieser Offline-Methode ist eine 1:1 Verifizierung ohne Datenbank und ohne Server möglich. Das reduziert zum einen die Umsetzungskosten und zum anderen bietet diese Methode einen besseren Daten-schutz. Im Vergleich zu herkömmlichen Zugangskarten für das Flughafen-Personal kann die QR Code® basierte Gesichtserkennung von DENSO also zusätzliche Sicherheit durch Gesichtser-kennung bieten. Dieses kurze Video zeigt die Funktionsweise.

Auch der SP1 RFID Scanner von DENSO bietet zahlreiche Vorteile für den Einsatz an Flughä-fen. Denn er kann nahezu jedem bereits genutzten Smart-Gerät hinzugefügt werden. So kön-nen Fluggesellschaften und Flughäfen ihr Equipment mit RFID-Technologie ausstatten, ohne direkt alle Geräte austauschen zu müssen. Das heißt, dass sich die Mitarbeitenden nicht allzu lange in neue Datenerfassungsgeräte einarbeiten müssen, sondern die Vorteile von RFID ohne viel Aufwand nutzen können. Darüber hinaus ist der SP1 für einen kontinuierlichen Hochge-schwindigkeitsbetrieb konzipiert worden und kann beim Asset Management sowie bei der Ge-päckabfertigung am Flughafen eingesetzt werden. Neben dem SP1 ist auch das stationäre UR40 RFID Lesegerät von DENSO ideal für die Abläufe an Flughäfen geeignet. Seine Scanperfor-mance: 700 RFID Tags pro Sekunde. Dank Erweiterungsantennen, die unkompliziert am RFID Scanner angeschlossen werden, kann der Lesebereich den individuellen Anforderungen vor Ort entsprechend konfiguriert werden.

Durch die Corona-Pandemie hat sich an Flughäfen vieles verändert – doch mit den RFID- und Auto-ID Lösungen, Scannern, QR Codes und Laser Sensoren von DENSO lassen sich Abläufe deutlich optimieren, sodass Bodenpersonal und Crews entlastet werden.

Kontakt

Möchten Sie direkt mit einem Vertriebspartner in Ihrer Nähe sprechen?

Sie möchten mit uns in Kontakt treten, wissen aber nicht genau, wer der richtige Ansprechpartner für Ihr Anliegen ist? Füllen Sie bitte das folgende Formular mit Ihrem Anliegen aus und wir werden Ihnen gerne antworten.

DENSO WAVE EUROPE GmbH
Parsevalstraße 9 A
D-40468 Düsseldorf

info@denso-wave.eu
+49 (0)211 - 540138-40

Speichern Sie die Adresse einfach in Ihrem Smartphone ab.