Automatisierter Logistikprozess in Großbäckerei dank DENSOs BHT-1200 – bei Brezelkönig werden Daten mobil erfasst.

Bei der Schweizer Firma Brezelkönig GmbH & Co KG in Emmenbrücke (LU) werden Laugenbackwaren hergestellt. Um die Einhaltung der Vorschriften der Lebensmittelbranche, wie etwa die Sicherstellung der Rückverfolgbarkeit und die Überwachung der Haltbarkeitsfristen, professionell umzusetzen, wurde mithilfe von DENSOs Handheld Terminal BHT-1200 der komplette Prozess vom Einkauf bis zum Verkauf in der Auftragsbearbeitung abgebildet.

Aus dem Tagesgeschäft mit der Belieferung von derzeit 25 Filialen und externen Tiefkühllagern resultieren große Umschlagshäufigkeiten von Einlagerungen, Kommissionierungen und Lagerbewegungen. Die Produktvielfalt der Lieferungen ist zudem sehr breit. Täglich werden rund sechs Tonnen Rohmaterial im ungekühlten, gekühlten oder tiefgekühlten Zustand sowie das produzierte Laugengebäck an- und
ausgeliefert.

Basierend auf dem Anforderungsprofil wurden Umsetzungsvarianten mit DENSOs Partner Spirig Systems GmbH besprochen und die Prozesse im Detail analysiert. Daraus ergab sich ein Realisierungskonzept mit allen benötigten Verfahren. Die Lösungseinführung erfolgte schrittweise: Zuerst der Einkauf, dann die Integration von Produktion, Lager und Verkauf.

Zielsetzung
Der gesamte Logistikprozess sollte mit der angewandten ERP-Lösung verbunden werden und Stammdaten wie Artikel, Lagerinformationen und Preise in einem zentralen System gepflegt und ausgewertet werden können. Die Kassensysteme der Filialen sollten sich mit der ERP-Software verknüpfen lassen und die Rückverfolgbarkeit der Produkte jederzeit gewährleistet sein. Der komplette Einlagerungs-, Produktions- und Verkaufsprozess sollte mittels mobiler Datenerfassung unterstützt und die zentralen Funktionen der mobilen Datenerfassung und Logistik in einem automatisierten IT-System abgebildet werden. Spirig Systems GmbH empfahl für den Einsatz zur mobilen Datenerfassung eines der Top-Geräte von DENSO: Das Handheld Terminal BHT-1200.
   
Lösungsbeschreibung

Einkauf
Alle für die mobile Datenerfassung benötigten Artikelstammdaten wie Artikelnummern, Bezeichnungen, Chargen oder Lagerinformationen werden regelmäßig automatisch aus der Auftragsbearbeitung des ERP-Systems auf das BHT-1200 exportiert. Einkaufsbestellungen werden ab einem so genannten Bestellheft mit dem DENSO Gerät erfasst. Diese Bestellung wird anschließend im Einkaufsmodul des ERP-Systems verarbeitet und als Faxausdruck dem Lieferanten zugestellt. Die gelieferte Ware wird mit Hilfe des BHT-1200 kontrolliert. Es nimmt dabei die Liefermenge sowie das Mindesthaltbarkeitsdatum auf und generiert bei chargenpflichtigen Produkten automatisch die interne Chargennummer. Die Liefermenge kann pro Produkt auf mehrere Kisten verteilt werden.
Der Programmanwender bestimmt durch Eingabe des Lagercodes den definitiven Lagerplatz und lagert die Kiste mit dem Produkt ein. Die Bestellung wird zur Lieferantenrechnung umgewandelt, um Bezugskosten ergänzt und in die Kreditorenbuchhaltung verbucht. Auf dem Server überwachen und regeln Software-Services die permanente Kommunikation zwischen der ERP-Software und dem BHT-1200 via WLAN. Somit verfügen das Backoffice und die Logistik immer über die aktuellen Daten.

Lagerumbuchungen und Inventur
Die Funktion der Umlagerung wird universell eingesetzt. Das gilt sowohl für Umlagerungen von Rohmaterial an die Produktion als auch zur Umlagerung der Produkte von Lager zu Lager. Es können Kisten, chargenpflichtige und nicht chargenpflichtige Produkte, produzierte Ware oder Fremdprodukte erfasst werden.

Produktion
Die ERP-Software ist mit einer speziellen Rezeptursteuerungssoftware verbunden. Der übliche Produktionsprozess wird durch den Produktionsleiter ausgelöst, indem er die zu produzierende Menge in den Backplan eingibt. Die Rezeptursteuerung berechnet das benötigte Rohmaterial pro Teig (Sollmengen). Anschließend wird der Rohmaterialbedarf auf ein spezielles Produktionslager umgelagert und die Ware produziert. Die Rezeptursteuerung meldet die effektiv verbrauchten Mengen (Ist-Mengen) an die Software zurück, damit die Lagerbestände und Chargen abgebucht werden. Eine Waage mit integriertem Barcodescanner prüft die für den Filialbereich abgepackte Ware auf ihr korrektes Gewicht und registriert gleichzeitig die jeweilige Kistennummer, die bei der Einlagerung als Bestandteil der internen Chargennummer verwendet wird. Die für den Handelsbereich hergestellten Produkte werden durch Etiketten mit Barcode EAN128 ausgezeichnet. Nach der Prüfung des Gewichts wird aus den im Code enthaltenen Produktionsdaten die interne Chargennummer generiert. Die Handelsprodukte werden in die externen Tiefkühllager umgelagert und von dort durch einen Logistikpartner an die Endkunden weiterverteilt. Mit Hilfe eines AbaView-Reports wird jeweils abends der Ausschuss aufgrund der Sollmenge gemäß Rezeptursteuerung und effektiv eingelagerter Stückzahl berechnet.

Verkauf
Die Filialen erfassen ihre Bestellungen an Laugengebäck, Getränken und Belagsmaterial täglich über die Filialkassen. Auf dem Kassenserver werden alle Filialbestellungen gesammelt und anschließend für das Einlesen in die Auftragsbearbeitungssoftware aufbereitet. Darin sind diese als pendente Aufträge ersichtlich. Aus der Ablaufsteuerung wird anschließend automatisch eine Datei erstellt, die als Packzettel auf die BHT-1200 Teminals von DENSO geladen wird.

Nutzen der Lösung

Für Brezelkönig ergeben sich aus der Kombination von BHT-1200 und der ERP-Software gleich mehrere Vorteile. Durch die automatische Chargenverwaltung wird die Rückverfolgbarkeit gewährleistet. Außerdem sind alle Daten elektronisch gespeichert, wodurch auf Knopfdruck ersichtlich ist, wer von was wieviel bezogen hat, und wofür. Durch die Standardisierung der Prozesse werden Fehler minimiert und Mitarbeiter sind schneller eingearbeitet. Durch die leichte Bedienbarkeit lässt sich viel Zeit sparen, was die Motivation erhöht und Qualität sichert. Lager können zudem optimal ausgenutzt werden und es entsteht weniger Ausschuss, was eine direkte Kosteneinsparung bedeutet. Zeit gespart wird außerdem in der Logistik, in der die automatisierte Bestellabwicklung Doppelerfassungen verhindert. Gibt es einen zentralen Artikelstamm und zusätzlich eine variable Produktpalette, so lassen sich für den Ein- oder Verkauf einfach Produkte sperren oder freigeben. Zu guter Letzt können die Verkaufspreise zentral verwaltet und auf die Kassen übertragen werden.

 

Kontakt

Möchten Sie direkt mit einem Vertriebspartner in Ihrer Nähe sprechen?

Sie möchten mit uns in Kontakt treten, wissen aber nicht genau, wer der richtige Ansprechpartner für Ihr Anliegen ist? Füllen Sie bitte das folgende Formular mit Ihrem Anliegen aus und wir werden Ihnen gerne antworten.

DENSO WAVE EUROPE GmbH
Parsevalstraße 9 A
D-40468 Düsseldorf

info@denso-wave.eu
+49 (0)211 - 540138-40

Speichern Sie die Adresse einfach in Ihrem Smartphone ab.