DENSO für die Fertigung,
weil sie unsere Heimat ist.

Industriekonzern UPB nutzt DENSOs BHT-1600 in Produktionsstätte

UPB ist einer der größten Industriekonzerne der baltischen Staaten mit einem jährlichen Umsatz von etwa 150 Millionen Euro, 60.000 m² Produktionsfläche und mehr als 100 In-House-Ingenieuren. Das Unternehmen ist tätig im Bereich Fertigteile von Stahlwänden und Vorhangfassaden und bietet dabei kompletten Service von der Planung und Produktion bis hin zur Lieferung und Konstruktion. UPBs Produktionsstätte für die Fertigteile in Liepaja, Lettland, stellt mehr als 100 Fertigteile (Wände, Treppen, Balkone etc.) täglich her.

UPB hat DENSOs Handheld Terminal BHT-1600 mit Android in der Fertigteil-Produktionsstätte implementiert, und nutzt es angefangen beim Herstellungsprozess bis zu den fertigen Produkten, welche dann auf Lastwagen geladen und zum Kunden geliefert werden.


DENSOs BHT-1600: das perfekte Gerät
Die Arbeitsbedingungen in der Fertigteil-Anlage sind rau – Herstellungsprozesse sind staubig, und die Arbeit im Lager bedeutet, dass jegliche Wetterkonditionen den Scanner beeinflussen können. UPB nutzt DENSO BHT-1600 Rugged-Geräte, um die Herstellungsschritte zu scannen und im Lager zu arbeiten. Die Vorteile sind, dass sie robust, spritzwassergeschützt und fallsicher sind. UPB kann sowohl Wi-Fi als auch LTE verwenden. Die eingebaute Kamera kann Zeit einsparen, wenn Bilder für Prüfungs- oder Kontrollaufgaben benötigt werden. DENSO hat außerdem eine Gerätemanagementsoftware zur Verfügung gestellt, die es UPB ermöglicht, Updates auf alle Geräte zu spielen, sobald Anwendungen aktualisiert worden sind.


Qualitätskontrolle wird vereinfacht
Während des Herstellungsprozesses durchläuft jedes Element mehrere Schritte. Dabei ist es wichtig, dass Qualitätskontrollen nach verschiedenen Herstellungsabschnitten durchgeführt werden, und dass Managern korrekte Informationen über den Herstellungsprozess vorliegen, um die nächsten Schritte vorausplanen zu können. DENSOs Handheld Terminals der BHT-1600-Serie werden in der Produktionsstätte eingesetzt, um zu kennzeichnen, wenn ein bestimmter Herstellungsschritt abgeschlossen ist und wenn das Element bereit zum Verladen ist. Da das Datenerfassungsgerät über eine integrierte Kamera verfügt, können nach bestimmten Herstellungsschritten Bilder von den Elementen gemacht (Dokumentation des Fortschritts) und sofort an das ERP-System weitergeleitet werden. Das verringert die Arbeitsbelastung für die Spezialisten der Qualitätssicherung.


Ein großes Lager kann schnell unübersichtlich werden
Das Lager der Anlage ist etwa 10.000 Quadratmeter groß und liegt außerhalb. Jeden Tag werden etwa 1.000 Bauelemente darin aufbewahrt. Nach der Fertigstellung, werden die verschiedenen Elemente an das Lager überführt. Dabei hat jedes Element einen spezifischen Barcode. Dieser wird gescannt, und damit die Lagerposition des Elements gespeichert und an das ERP-System von UPB gesendet. So kann jedes Teil bei Bedarf einfach lokalisiert werden.


Es braucht Zeit, eine Wand auf einen Lastwagen zu laden
Das Gewicht eines jeden Elements beträgt mehrere Tonnen, weshalb das Aufladen auf den LKW Zeit benötigt. Noch mehr Zeit wird jedoch benötigt, wenn das falsche Element auf den falschen Lastwagen geladen wird. Mit DENSOs BHT-1600 werden die Ladelisten vom ERP-System heruntergeladen. Zur Prüfung, ob die Beladung ordnungsgemäß durchgeführt wurde, wird jedes Element individuell gescannt. Ist der Ladevorgang abgeschlossen, werden mit dem BHT-1600 Bilder gemacht und ins ERP-System hochgeladen. Diese dienen im Notfall als Beweis, wenn der Ladung während des Transports zum Kunden etwas zugestoßen ist.


Die Entwicklung der Anwender-Software
Die gesamte Android-Software, die auf dem BHT-1600 genutzt wird, wurde von einer internen IT-Abteilung von UPB entwickelt, welche dieses System in der Produktionsstätte implementiert hat. Insgesamt hat UPB drei Android-Apps entwickelt: Eine für Qualitätssicherung und zwei für das Lagermanagement. Zusätzlich wurden einige Modifikationen an der ERP-Programmierschnittstelle durch UPBs Web-Entwickler vorgenommen.

 

Die Implementierung des BHT-1600 bedeutet für UBP weniger Papierarbeit für die Lagermitarbeiter, und weniger Fehler, die beim Umladen von Elementen vom Lager auf die Lastwagen passieren können. Der einfache Upload von Bildern ins ERP-System spart außerdem Zeit und die Herstellungsinformation des Elements wird unverzüglich aktualisiert.

 

Industriekonzern UPB nutzt DENSOs BHT-1600 in Produktionsstätte