Aktuelles

Vorteile durch Digitalisierung – DENSO WAVE EUROPE bringt Device Management System auf den Markt

Als einer der führenden Marktanbieter im Bereich der mobilen Datenerfassung weiß DENSO WAVE EUROPE, Teil der Toyota Gruppe, um den hohen Bedeutungsgrad der Digitalisierung für Unternehmen. Jetzt launchen die Erfinder des QR Codes ein neues Device Management System (DMS) und ermöglichen damit eine effiziente Koordination von DENSO WAVE Handheld Terminals von nur einem Rechner aus.

Device Management System

Das Device Management System (DMS) von DENSO WAVE EUROPE, Teil der Toyota Gruppe, ist ein modernes Geräteverwaltungssystem zur Unterstützung der effizienten Nutzung von Handheld Terminals innerhalb eines Unternehmens. Dirk Gelbrich, General Manager Technical Department bei DENSO WAVE EUROPE, erklärt: „Mit dem neuen DMS von DENSO WAVE EUROPE haben Administratoren, die für die im Unternehmen genutzten mobilen Datenerfassungsgeräte zuständig sind, den Vorteil, dass sie den Status aller einzelnen Handheld Terminals stets einsehen können – auf einen Blick. Das spart viel Zeit und somit Kosten.“ Das DMS von DENSO WAVE EUROPE ist kompatibel mit den mobilen Datenerfassungsgeräten von DENSO und sorgt dafür, dass alle im jeweiligen Unternehmen genutzten Handheld Terminals an nur einem Rechner koordiniert werden können. Besonders in den Bereichen Retail und Logistik bietet dies Vorteile. Die mobilen Datenerfassungsgeräte können durch das DMS der Experten für Handheld Terminals und Scanner in Echtzeit verwaltet werden, da die individuellen Informationen der einzelnen mobilen Datenerfassungsgeräte immer aktuell im System einsehbar sind. „So wird die Geräteverwaltung zentralisiert gesteuert und gewährleistet“, betont Gelbrich den größten Vorteil des modernen Device Management Systems.

Weniger Ausfallzeiten und effiziente Nutzung von Handheld Terminals dank DMS

Wird für ein einzelnes oder auch mehrere Handheld Terminals ein Update erforderlich, kann dieses geplant und somit Ausfallzeiten möglichst geringgehalten werden. So haben die Administratoren, die für die Handheld Terminals zuständig sind, die Möglichkeit, Abläufe besser zu steuern und zu optimieren. Bei der Problembehebung an einem fehlerhaften Gerät für die mobile Datenerfassung kann das neue Device Management System von DENSO WAVE EUROPE ebenso einen großen Vorteil bieten: Die Administratoren können Befehle an das betroffene Handheld Terminal senden, während ein anderer Mitarbeiter das Datenerfassungsgerät direkt testet. So werden Fehler an den Handheld Terminals schneller und effizienter behoben. Dank des integrierten Diebstahlschutzes in den Handheld Terminals können die Administratoren mithilfe des Device Managements Systems sogar ein gefährdetes Datenerfassungsgerät sperren oder auf Werkseinstellung zurücksetzen.

Von vielen Schritten an einzelnen Handhelds zu einem Schritt im Device Management System

Das Device Management System besteht aus einer App zur Installation im mobilen Handheld Terminal und einer Verwaltungsanwendung in einem Rechner. Nach der abgeschlossenen Installation können sowohl das Betriebssystem als auch alle Anwendungen im mobilen Datenerfassungsgerät aktualisiert und verwaltet werden – allein über das Device Management System am Rechner. „Was ohne das DMS mühsam an jedem einzelnen Handheld Terminal im Unternehmen erledigt werden müsste, lässt sich nun zeit- und kostensparend in einem Schritt fertigstellen“, sagt Gelbrich. Folglich werden nicht nur Administratoren durch das Device Management System merklich entlastet, sondern auch für das Unternehmen schnellere Lösungen geschaffen, um die Geräte effizienter zu nutzen. Denn die Digitalisierung geht rasant voran – mit dem DMS können Unternehmen, zum Beispiel aus den Bereichen Retail und Logistik, Schritt halten.

Zur DMS Produktseite >>